10 Tipps für Ihren erfolgreichen Webshop

10 Tipps für einen guten Webshop

Uns allen ist bewusst, dass in der heutigen Zeit die Abhängigkeit von den gängigen Lieferportalen groß ist. Dies hat jedoch auch zur Folge, dass Ihnen als Unternehmer durch die teils sehr hohen Provisionszahlungen einiges an Umsatz verloren geht. Mit einem eigenen Webshop können Sie diesem Trend entgegenwirken. Unsere Kunden konnten teilweise bis zu 30% der Umsätze auf ihren eigenen Shop lenken. Das sind bei 15% Provision und einem Durchschnittsbon von 20 Euro immerhin 3 Euro pro Auftrag. Gehen wir von 1000 Bestellungen im Monat aus, sind das bei 30% provisionsfreien Bestellungen immerhin 900 Euro mehr Geld für Sie!

SimplyShop - unser Webshop-System - wurde speziell auf die Anforderungen von Lieferdiensten zugeschnitten. Dank unserer jahrelangen Erfahrungen im eCommerce beinhaltet unser Webshop alle Funktionalitäten, die für eine erfolgreiche Verkaufsplattform benötigt werden. Nutzen Sie die Vielzahl an Funktionen, mit denen Sie die Verkäufe fördern können und bauen Sie sich einen eigenen Kundenstamm im Internet auf.

Ein paar Tipps für einen erfolgreichen Shop möchten wir Ihnen heute gerne mitgeben.

1 Ansprechende Produktbilder & Produktbeschreibungen

Nicht immer ist das Budget für aufwändige Food-Fotografie vorhanden, jedoch können mit einem schönen Hintergrund, guter Beleuchtung und einem Smartphone mit guter Kamera schon recht ansprechende Ergebnisse erzielt werden. Wichtig ist ein ansprechendes Anrichten der Speisen, die immer gleiche Perspektive, aus der fotografiert wird und nicht zuviele unterschiedliche Hintergründe (zumindest pro Warengruppe und wenn nicht durch das Corporate Design gewollt). Ansonsten kann man Speisen natürlich auch einfach mit ansprechenden Produktbeschreibungen versehen. Die Kombination von tollen Fotos und guten Texten ist natürlich das Ideal.

2 Kundenfreundlicher Aufbau des Shops

Werfen Sie einmal mit dem „Kunden-Auge“ einen Blick in Ihren Shop.
Ist Ihr Shop logisch aufgebaut?
Haben Sie viele Warengruppen? Dann sollten Sie überlegen, weniger Hauptwarengruppen und mehr Unterwarengruppen zu bilden.

Ein gutes Mittel, um Speisen innerhalb von Warengruppen zu unterteilen, sind die Artikelfilter. Hier können Artikel mit Tags wie z.B. scharf oder vegetarisch versehen werden und so kann der Kunde Produkte sehr einfach nach seinen Vorlieben anzeigen lassen. Mehr dazu »

3 Kontaktlose Lieferung & Online-Trinkgeldfunktion anbieten

Nicht nur in Zeiten wie der Corona-Krise macht die kontaktlose Lieferung Sinn. Bieten Sie die Möglichkeit auch darüber hinaus noch an und vergessen Sie dabei nicht, dass im Bestellabschluss die Möglichkeit besteht, bei Onlinezahlung auch direkt eine Trinkgeld-Funktion anzubieten. So ist auch immer für Ihre Fahrer gesorgt. Bzgl. der steuerlichen Abrechnung müssen Sie sich mit Ihrem Steuerberater in Verbindung setzen. Mehr dazu »

4 Bestellstatus für mehr Transparenz für Ihre Kunden

Eine einfache Möglichkeit, mehr Service für Ihre Kunden anzubieten, ist die Anzeige des Bestellstatus. Durch das Tracking von Bestellungen bei Amazon, Lieferando & Co. sind die Kunden bereits sehr verwöhnt und auch, wenn wir keinen genauen Standort des Fahrers an die Kunden geben, so können Sie Ihre Kunden so zumindest darüber informieren, ob die Bestellung sich bereits in der Auslieferung befindet. So geht’s »

5 Kundenlogin nutzen

Nutzen Sie in Ihrem Shop die Möglichkeit des Kundenlogins? Ein eigenes Kundenkonto bei Ihnen bietet Ihren Kunden mehr Komfort bei den Bestellungen, sei es weil mehrere Adressen hinterlegt werden können oder alte Bestellungen eingesehen werden können – das Tool bietet auch Möglichkeiten zur besseren Kundenbindung. Bieten Sie Kunden mit Login z.B. spezielle Rabatte an und machen Sie sie so zu Stammkunden.

6 Rabatte

Geben Sie Ihren (potentiellen) Kunden Rabatte, um die Nutzung Ihres Shops attraktiver zu machen. Lieferando ist für viele Kunden meist die einfachste Lösung, Essen zu bestellen, daher muss man spezielle Incentives anbieten, um genau diese Kunden dazu zu bringen, Ihren Shop zu nutzen. In unserem System lassen sich eine Vielzahl von Gutscheinen einstellen – ob gratis Artikel oder prozentuale Rabatte. Mehr dazu »

7 Happy Hour

Als weitere Marketingfunktion können Sie auch die Happy Hour nutzen, dabei können Sie für den Kunden sehr übersichtlich attraktive Rabatte anzeigen, wie z.B. ein Mittagsangebot, bei dem Suppen 2 Euro günstiger sind oder einzelne Artikel zur Mittagszeit andere Preise haben. Einstellen können Sie diese Happy Hour wie folgt »

8 Holen Sie sich Feedback

Nutzen Sie die interne Feedbackfunktion – ggf. auch nur für einen Aktionszeitraum, um verschiedene Faktoren Ihres Lieferservice bei Kunden abzufragen, wie z.B. die Zufriedenheit bei der Lieferzeit, der Produkte selbst und anderer wichtiger Faktoren. Ohne hier gleich im öffentlichen Raum (z.B. bei Google) zu sein, können Sie einfach Rückmeldungen darüber bekommen, wie Sie Ihren Lieferservice ggf. optimieren können. So können Sie die Feedbackfunktion nutzen »

9 Kurze Lieferzeit

Prüfen Sie mit Hilfe unserer Auswertungen regelmäßig Ihre Lieferzeiten. Gibt es Gerichte, die besonders aufwändig sind und dadurch die Lieferzeit stark verlängern? Oder Zeiten, in denen Sie immer stark ausgelastet sind und sich daher die Lieferzeit regelmäßig verzögert? Dann wirken Sie dagegen mit dem Einsatz von mehr Personal oder im Zweifel auch der Streichung von Gerichten. Die Lieferzeit gehört laut internen Umfragen zu den wichtigsten Kennzahlen der Kundenzufriedenheit aber auch zu den wichtigsten Faktoren, ob ein Kunden bei Ihnen noch einmal bestellt.

10 Rechtssicherheit

Zuletzt: achten Sie darauf, dass Ihr Shop rechtssicher ist. Die Pflege von Nährwerten, Zusatzstoffen und auch des Impressums & der Datenschutzerklärung sind Basisinformationen, die Sie unbedingt im System pflegen müssen. Wie das geht, erfahren Sie in unserem Handbuch »

Nicht zuletzt gilt aber natürlich: Sie müssen Ihren Shop auch sichtbar für Ihre Kunden machen durch unterschiedliche Marketingmaßnahmen. Denn ein eigener Shop ist nur sinnvoll, wenn Ihre Kunden ihn auch kennen. Wir unterstützen Sie hier gern.

Ältere Beiträge

Unsere Zusammenarbeit mit L'Osteria
Unsere Zusammenarbeit mit L'Osteria
Die aktuelle Situation um das Covid 19-Virus belastet nicht nur kleine Gastronomiebetriebe. Auch große Restaurant-Ketten mussten und müssen in der jetzigen Lage umdenken. So auch einer der größten Gastronomieriesen – L’Osteria, die sich gleich zu Beginn der Krise an uns wandten.
// weiterlesen
Immer an deiner Seite - auch während der Krise
Immer an deiner Seite - auch während der Krise
In der aktuellen Krisensituation wissen wir um die Herausforderungen und Schwierigkeiten unserer Stores und tun unser Bestes, diese bestmöglich im Tagesgeschäft zu unterstützen. Daher arbeiten wir mit Hochdruck daran, ständig hilfreiche Neuerungen im System einzuspielen sowie als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen.
// weiterlesen